Aktivitäten


Das in Mai 1996 gegründete TITANIC Ensemble ist bereits mehrfach im Rundfunk und Fernsehen sowohl in Belgien als auch in den Niederlanden aufgetreten. Seine Konzerte ernten dank ihrer Qualität und Originalität stets großen Beifall. 1998 wurde das Ensemble im Rahmen des ‘Festival de Wallonie’ nach Stavelot eingeladen. In derselben Saison war es zweimal im Concertgebouw in Amsterdam zu Gast und hat zu diesem Anlass dort eine Live-CD aufgenommen. Es hat Freiluftkonzerte in Löwen, Gent, Antwerpen, Eupen, Brüssel usw. gegeben und wurde im Rahmen des renommierten ‘Festival van Vlaanderen’ für ein Kaffeekonzert in Mecheln verpflichtet. Ferner hat das Ensemble ein Konzert während der feierlichen Abschlussfeier der internationalen Ausstellung ‘Paris-Bruxelles / Brussel-Parijs’ in Gent gegeben. Im März 1999 wurde das Ensemble von ‘Radio 3’ und ‘Royale Belge’ für ein live ausgestrahltes Konzert verpflichtet und ‘Musique 3’ hat das TITANIC Ensemble für ein – ebenfalls live ausgestrahltes – Rundfunkkonzert rund um den Maler René Magritte eingeladen. In Deutschland hat das Ensemble bei der ‘Düsseldorfer Bootmesse’ Aufsehen erregt und hat auf dem 23. ‘Internationalen Jazz Festival’ in Krefeld einen wahren Triumph erlebt, als es im April 2001 dort zu Gast war. In den Niederlanden hat das Ensemble während der ‘4th Night of Swing’ großen Beifall geerntet. Im Mai 1999 hat eine Reihe flämischer Kulturzentren eine erfolgreiche Konzerttournee des TITANIC Ensembles auf einem Theaterboot organisiert. Im Anschluss daran wurde das Ensemble von Dutzenden Kulturzentren in Belgien und in den Niederlanden eingeladen. Es muss ebenfalls ein Konzert im internationalen Hotel Dann Carlton in Medellin (Kolumbien) erwähnt werden sowie eine im darauf folgenden Sommer von der Bank der Republik veranstaltete Konzerttournee. Seither wurde das TITANIC Ensemble im Juli 2001 zum dritten Mal von der betreffenden Bank gebucht! KBC hat das Ensemble zum Anlass des ‘Cultuurmarkt van Vlaanderen’ vorgestellt und die ‘Communauté Française’ von Belgien hat es im Rahmen von ‘Entre-Vues 2000’ im Botanique-Kulturzentrum in Brüssel eingeladen. Schließlich müssen ebenfalls zahlreiche Konzerte in ganz Belgien erwähnt werden, darunter eine Reihe namhafter Referenzen: Das Museum für Musikinstrumente in Brüssel, ‘Le Cercle Gaulois’, das Palais des Beaux-Arts mit einem Milleniumkonzert am 31. Dezember 2000 um Mitternacht, das Arenberg-Theater in Antwerpen, sowie ferner Berlin, Luxemburg, Tilburg usw. Im Juni 2000 hat das Ensemble das Eröffnungskonzert des ‘Zomer van Antwerpen’ gegeben und ist mehrfach im Palais des Beaux-Arts in Brüssel aufgetreten, darunter einmal im Rahmen des ‘Festival van Vlaanderen’ sowie zum Anlass des ‘Festival de Wallonie’ (‘Happening’), im Kasino von Knokke und auf einem Empfang im Palais des Princes Evêques in Lüttich für alle europäischen Finanzminister. Außerdem sei eine neue CD erwähnt sowie Konzerte in Deutschland, in den Niederlanden, im Großherzogtum Luxemburg sowie in der belgischen Botschaft in Bogota auf Einladung des Botschafters.
Das TITANIC Ensemble ist eine vom Ministerium der flämischen Gemeinschaft anerkannte Gesellschaft und ebenfalls Mitglied von ‘Art et Vie’, einer Abteilung des Kultusministerium der französischen Gemeinschaft.

 

§§§§§§